Hwangnam-Brot (benannt nach seiner Herkunftsregion Hwangnam-dong) ist ein kleines Gebäck mit einer Füllung aus roter Bohnenpaste. Das Gyeongju-Brot wurde erstmals 1939 in einer Bäckerei im Zentrum der Stadt Gyeonju gebacken.

Inzwischen ist er im ganzen Land beliebt und wird von mehreren Unternehmen hergestellt, die alle in Gyeongju ansässig sind. Es wird an vielen Orten in der Stadt und auch in Fachgeschäften im ganzen Land verkauft.

Gyeongju-Brot wird aus einer Mischung aus Eiern und Weizenmehl hergestellt. Die Füllung aus roten Bohnen macht fast 70 % des Gebäcks aus. Auf die Oberseite wurde traditionell eine Chrysantheme gedruckt. Es wurde von der koreanischen Regierung zu einer “herausragenden regionalen Spezialität” erklärt.